Qualität

Qualität

Bei jedem Fahrrad stellt das Laufrad die einzelne Komponente da, welche am maßgeblichsten das Fahrverhalten, ja die Charakterisik des Fahrrads beeinflusst.

Das Laufrad muss die Antriebskraft, die Vibrationen, die Seitenkräfte und die Bremskräfte aufnehmen und auf das Gesammtsystem Fahrrad/Fahrer übertragen. Je weniger bei diesen allgegenwärtigen Belastungen an Energie in Form von Reibung und Wärme verloren geht, desdo besser und schneller fährt das Fahrrad.

Finite Element Analyse der Belastung und die daraus resultierende Verformungen in einem Laufrad mit 28 Speichen, 100fach verstärk in einem normalen Abrollvorgang

 

Man kann sich also nun ausmahlen, dass Millionen von Lastwechselzyklen schon während eines Jahres normaler Benutzung auf die Speichen wirken!

Bestehen jetzt besondere Ansprüche an die Performance eines Laufrades, da es für Wettkämpfe,  schwerere Fahrer, oder Scheibenbremsen vorgesehen ist, sind hochwertige Materialien für die Zusammenstellung eines Laufrades unabdingbar, da die Speiche hierbei die Verbindung zwischen Nabe und Felge herstellt und somit von herrausragender Bedeutung für das Gesammtsystem ist!


Die Stahlsorte, die Formgebung und der Herstellungsprozess geben der Speiche ihre Eigenschaften. Diese gillt es zu identifizieren und passend zur Anwendung auszuwählen!


Fagersta Stainless Steel


Dieser Stahl wird von der weltbekannten Firma Fagersta Stainless of Sweden (im Besitz von Sandvik in Outokumpuk) in Schweden hergestellt und vereint ideale Eigenschaften für leichte, starke und dauerhaft haltbare Speichen!

Fagersta T302+ ist ein austenitischer, nichtrostender Stahl mit höherer Zugfestigkeit und Relaxationsbeständigkeit als die meisten anderen Stähle des Typs ASTM 302. Die Sorte zeichnet sich auch durch eine hohe Korrosionsbeständigkeit aus.


Pillar importiert diesen Stahl aufwendig aus Schweden und unterzieht jede Charge in einer Materialprüfung im hauseigenen Labor










Es ist der weltweit einzige Speichenhersteller der überhaupt die genaue Stahlsorte seiner Produkte veröffentlicht!



Kaltumformung statt Hämmern!


Um ein möglichst starkes mettallurgisches Gefüge in der Speiche zu erhalten gibt es verschiedene Umformverfahren,  z.b. Hämmern oder  Ziehen.

Alle Verfahren haben ihre Berechtigung für die verschiedenen Anwendungen. Für Fahrradspeichen ist das Umformverfahren des Kalt-Ziehens das idealste, da die kristalline Struktur des Metalls schon auf die typische, spätere Belastung im Laufrad ausgerichtet wird!

Dies ist ein weiteres Alleinstellungsmerkmal gegenüber einem anderen  führenden Speichenproduzenten!


Kalt gezogene Speichen sind leichter, stärker und dauerhaltbarer als gehämmerte Speichen! 



© Copyright. All Rights Reserved.

Phone: +49159 06013398

Ecklenstr. 3, 70184 Stuttgart


14 Tage Rückgaberecht für Privatkauf


Fairer und  kostengünstiger Versand ab 3,49€

Beratung am Telefon

Mo-Fr 17-19 Uhr


Bezahlen


Für den Moment könnt ihr per PayPal oder Überweisung bezahlen

BANK

Folgt Uns


Wir würden uns freuen wenn ihr uns auf unseren Sozialen Plattformen verlinkt